Heidelberg University
Login    
Skip Navigation Links

News (public)


29.04.2011

Internationale Alumni bei der „Montagskonferenz“

Vortragsreihe des Seminars für Übersetzen und Dolmetschen
Internationale Alumni sowie Freunde der Universität Heidelberg stehen im Sommersemester 2011 im Mittelpunkt der traditionellen „Montagskonferenz“ des Seminars für Übersetzen und Dolmetschen. Das Thema der öffentlichen, mehrsprachigen Veranstaltungsreihe, die es bereits seit mehr als 75 Jahren gibt, lautet in diesem Semester „Heidelberg International: Das SÜD trifft Alumni und Freunde der Universität“. Vor allem internationale Ehemalige der Ruperto Carola halten in verschiedenen Sprachen Vorträge zu unterschiedlichen Themen – gemeinsamer Aspekt ist die Frage, wie ihre Studienzeit ihren Lebensweg geprägt hat. Eröffnet wird die Reihe am 2. Mai 2011 mit einem Einführungsvortrag von Silke Rodenberg, Leiterin von Heidelberg Alumni International (HAI), zum Thema „HAIlife – 15 Jahre Heidelberg Alumni International“.


Die wöchentliche „Montagskonferenz“ ist eine öffentliche Lehrveranstaltung des SÜD, bei der sich Studierende im Konferenzdolmetschen üben können. Sie findet im Sommersemester bis 18. Juli jeweils montags von 16.15 Uhr bis 17.45 Uhr im Konferenzsaal II im SÜD, Plöck 57a, statt. Die Liste der Referenten und Themen ist bunt gemischt: So berichtet beispielsweise am 9. Mai der Pressereferent der brasilianischen Botschaft in Berlin, Marcus Bahnsen, auf Portugiesisch über „Pressearbeit als interkulturelle Kommunikation“. Am 30. Mai lautet das Thema des Vortrags des Technical Account Director der SAP AG, Andreas Breitbrück, „Physiker Artgerecht entSorgt – Reflexion eineS globAlen ExPeriments“. Der ehemalige Botschafter der Republik Malta in Deutschland, Dr. Albert Friggieri, spricht am 27. Juni über „Schaffensakt und unvollendetes Werk: Schillers dramatisches Fragment ‚Die Malteser’“. Weitere Vorträge werden auf Englisch, Italienisch und Spanisch gehalten und von SÜD-Studierenden übersetzt.









zum Seitenanfang
Responsible: Silke Rodenberg, Heidelberg Alumni International
20.07.2019