Heidelberg University
Login    
Skip Navigation Links

News (public)


28.01.2011

Vergabe von „Patenschaften für Studiengebühren“

Bewerbungen für das Sommersemester 2011 sind ab sofort möglich

Studierende der Universität Heidelberg und der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (HfJS) können sich ab sofort um eine Patenschaft für Studiengebühren zum Sommersemester 2011 bewerben: Damit verbunden ist eine finanzielle Förderung in der Form, dass die Gebühren in Höhe von 500 Euro für mindestens zwei Semester von einem „Paten“ übernommen werden. Bewerbungsschluss ist der 25. Februar 2011.

Gefördert werden Studierende, die wirtschaftlich unterstützungsbedürftig sind. Die Studentinnen und Studenten sollen sich durch gute bis sehr gute Studienleistungen ausweisen und sich gesellschaftlich oder universitär engagieren. Eine weitere Voraussetzung ist, dass die Bewerber die erste mögliche Prüfung – Vordiplom, Orientierungsprüfung oder Zwischenprüfung – abgelegt haben. Dank des großzügigen Engagements von Freunden und Förderern der Universität Heidelberg und der Hochschule für Jüdische Studien besteht für Studierende bereits zum fünften Mal die Möglichkeit, sich für eine solche Patenschaft zu bewerben.

Zur Förderung der Chancengleichheit soll das 2008 ins Leben gerufene Patenschaftsprogramm langfristig weiter ausgebaut werden. Förderer können eine komplette Patenschaft für einen Studenten oder eine Studentin in Höhe von 1.000 Euro übernehmen oder eine frei wählbare Summe in einen Fonds einzahlen, um so gemeinsam mit anderen Förderern eine finanzielle Unterstützung zu ermöglichen.

Informationen im Internet erhalten Studierende oder interessierte Förderer unter www.uni-heidelberg.de/freunde/beziehungspflege/patenschaften.html oder telefonisch unter der Nummer (06221) 54-3424.

Kontakt:
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de









zum Seitenanfang
Responsible: Silke Rodenberg, Heidelberg Alumni International
17.09.2019