Heidelberg University
Login    
Skip Navigation Links

News (public)


17.01.2011

Studentische Initiative in der Ethnologie erhält „Preis der Freunde“

Die studentische Initiative für „interkulturelles Lernen mit Ethnologie“ (ikulE) erhält am Freitag, 21. Januar 2011, den „Preis der Freunde“ 2010. Die Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.V. (GdF) honoriert mit der Auszeichnung das außergewöhnliche Engagement der Studierenden. Die Initiative will interkulturelle Kompetenzen fördern, indem sie Bildungsangebote für Kinder und Erwachsene zu Themen mit ethnologischem Hintergrund entwickelt und anbietet. In Anwesenheit von Prof. Dr. Bernhard Eitel, Rektor der Ruperto Carola, wird der stellvertretende GdF-Vorsitzende Andreas Epple den mit 2.500 Euro dotierten Preis in der Alten Universität überreichen.

„Wir freuen uns, eine Gruppe von Studierenden auszeichnen zu können, die sich mit außergewöhnlichem Einsatz an der Schnittstelle von Ethnologie und Erziehungswissenschaften verdient macht“, begründet der Vorstand der „Gesellschaft der Freunde“ seine Entscheidung für die Preisvergabe. Die studentische Initiative ist 2006 am Institut für Ethnologie entstanden. Ihr Ziel ist es, mit Bildungsangeboten unter anderem auch für Kommilitonen Wissen über fremde Kulturen zu vermitteln und das Bewusstsein für die kulturelle Prägung des eigenen Blickwinkels zu schärfen. Zu den Angeboten gehören beispielsweise freizeitpädagogische Programme für Kinder zu den Themen Australien, Indien oder Südpazifik.

Der „Preis der Freunde“ wird seit 1995 jährlich an studentische Gruppen vergeben, die mit einer herausragenden Initiative hervorgetreten sind. Neu bei der diesjährigen Preisverleihung ist eine Art „Wanderpokal“, der als abstraktes Kunstwerk ähnlich einer Flamme gestaltet alle preisgekrönten Initiativen symbolisch darstellt. Informationen im Internet können unter der Adresse www.foerderer.uni-hd.de/index.html abgerufen werden.

Hinweis an die Redaktionen:
Die Preisverleihung findet am Freitag, 21. Januar 2011, in der Bel Etage der Alten Universität (Grabengasse 1) statt und beginnt um 18.30 Uhr. Gelegenheit, die Preisträger zu fotografieren, besteht gegen 18.45 Uhr.


Kontakt:
Sabine von Helmolt
Geschäftsstelle GdF
Telefon (06221) 54-3446
sabine.helmolt@urz.uni-heidelberg.de









zum Seitenanfang
Responsible: Silke Rodenberg, Heidelberg Alumni International
20.07.2019