Heidelberg University
Login    
Skip Navigation Links

News (public)


17.11.2010

Empfang für DAAD-Stipendiaten und Preis für ausländische Studierende


Rund 200 Studierende und Forscher aus dem Ausland sind mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zu Gast an der Ruperto Carola. Zusammen mit dem DAAD lädt die Universität Heidelberg am Freitag, 19. November 2010, diese Stipendiatinnen und Stipendiaten zu einem Empfang ein. Dabei wird auch der DAAD-Preis für ausländische Studierende an Ian Innocent Ogutu aus Kenia übergeben. Er wird für seine herausragenden akademischen Leistungen sowie sein besonderes soziales Engagement ausgezeichnet.

Ian Innocent Ogutu studiert seit dem Wintersemester 2008/2009 an der Ruperto Carola Übersetzungswissenschaft, nachdem er zuvor das Studienkolleg der Universität erfolgreich abgeschlossen hat. Neben seinen überdurchschnittlichen Studienleistungen würdigt der Preis seine gesellschaftliche und interkulturelle Arbeit unter anderem für den Verein Afrikanischer Studierender an der Universität Heidelberg (VASUH). Als VASUH-Vorsitzender hat der 22-Jährige vor allem den Dialog mit der Ausländerbehörde und dem Migrationsrat der Stadt Heidelberg sowie die Zusammenarbeit mit dem Akademischen Auslandsamt der Universität intensiviert. Daneben betreut er als Web-Master den Internetauftritt des Vereins und bietet dort auch ein Diskussionsforum an.

Während des festlichen Empfangs begrüßen Prof. Dr. Friederike Nüssel, Prorektorin für Studium und Lehre der Universität Heidelberg, und Michael Eschweiler, Leiter des Referats Lateinamerika-Süd im Deutschen Akademischen Austauschdienst, die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten. DAAD-Stipendiaten, die schon länger in Heidelberg sind, berichten von ihren Erwartungen und Erfahrungen in Deutschland, in Heidelberg und an der Ruperto Carola. Außerdem stehen Mitarbeiter des DAAD sowie Kollegen des Akademischen Auslandsamtes für Gespräche zur Verfügung. Die Veranstaltung findet im Theoretikum, Im Neuenheimer Feld 306, Hörsaal 2, statt und beginnt um 15.30 Uhr.









zum Seitenanfang
Responsible: Silke Rodenberg, Heidelberg Alumni International
17.09.2019