Heidelberg University
Login    
Skip Navigation Links

News (public)


06.08.2010

Australischer Mathematiker forscht an der Universität Heidelberg

Prof. Dr. Michael George Cowling erhält Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung

Der australische Mathematiker Prof. Dr. Michael George Cowling hat einen Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung erhalten und führt damit Forschungsarbeiten an der Universität Heidelberg durch. Am Institut für Angewandte Mathematik beschäftigt er sich mit Fragen der Analysis und kooperiert dort mit Prof. Dr. Michael Leinert. Nachdem er den ersten Teil seines Aufenthaltes an der Ruperto Carola vor kurzem beendet hat, wird Prof. Cowling im Jahr 2011 erneut nach Heidelberg kommen.

Michael George Cowling, 1949 in Melbourne geboren, ist derzeit Inhaber des Mason Chair an der Universität Birmingham (Großbritannien) und für diese Zeit an seiner Heimatuniversität, der University of New South Wales in Sydney (Australien), beurlaubt. Der Wissenschaftler gilt als Kapazität im Bereich der abstrakten harmonischen Analyse sowie der Geometrie von sogenannten Liegruppen. 1993 wurde er zum Mitglied der Australian Academy of Science gewählt. Er ist Herausgeber des Journal of the Australian Mathematical Society und wurde bereits mit mehreren Forschungspreisen ausgezeichnet.

Der Preis der Humboldt-Stiftung geht an Wissenschaftler aus dem Ausland, deren grundlegende Entdeckungen, Erkenntnisse oder neue Theorien das eigene Fachgebiet nachhaltig geprägt haben und von denen auch in der Zukunft weitere Spitzenleistungen erwartet werden. Die Preisträger sind eingeladen, in Deutschland selbst gewählte Forschungsvorhaben in Kooperation mit Wissenschaftlern vor Ort für die Dauer von bis zu einem Jahr durchzuführen

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Leinert
Institut für Angewandte Mathematik
Telefon (06221) 54-89 68
leinert@math.uni-heidelberg.de









zum Seitenanfang
Responsible: Silke Rodenberg, Heidelberg Alumni International
20.07.2019