Heidelberg University
Login    
Skip Navigation Links

News (public)


09.02.2010

Dr. Susan Richter erhält Eberhard-von-Kuenßberg-Preis

Die Historikerin forscht am Exzellenzcluster „Asien und Europa“

Die Heidelberger Historikerin Dr. Susan Richter erhält den Eberhard-von-Kuenßberg-Preis. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.V. überdurchschnittliche Leistungen junger Wissenschaftlerinnen in der rechtshistorischen Forschung. Der Preis, der nach dem Rechtshistoriker Eberhard Freiherr von Kuenßberg (1881 bis 1941) benannt und mit 1.000 Euro dotiert ist, wird zum dritten Mal vergeben. Er soll promovierte Absolventinnen der Ruperto Carola dazu ermutigen, eine akademische Laufbahn einzuschlagen.

Dr. Richter leitet am Exzellenzcluster „Asien und Europa im globalen Kontext“ eine vierköpfige Nachwuchsforschergruppe. Studiert hat Susan Richter an der Universität Heidelberg. Mit einer Arbeit über Fürstentestamente der Frühen Neuzeit wurde sie an der Ruperto Carola promoviert. 2002/2003 wirkte Dr. Richter als Senior Lecturer an einer Universität in Malaysia. Die Auszeichnung für die 38-jährige Historikerin wird im Rahmen eines kleinen Festaktes übergeben. Dazu lädt das Institut für geschichtliche Rechtswissenschaft gemeinsam mit der Gesellschaft der Freunde am 9. Februar 2010 ein.



Hinweis an die Redaktionen:
Die Verleihung des Eberhard-von-Kuenßberg-Preises findet am Dienstag, 9. Februar 2010, in der Bibliothek des Instituts für geschichtliche Rechtswissenschaft, Friedrich-Ebert-Platz 2, statt und beginnt um 19 Uhr.



Kontakt:
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de









zum Seitenanfang
Responsible: Silke Rodenberg, Heidelberg Alumni International
20.07.2019